Paroles officielles de la chanson «Indianer» : Pur

Chanteurs : Pur
Auteurs : Ingo Reidl, Hartmut Engler
Éditeurs : Emi Music Publishing France
Albums :

Paroles officielles de la chanson "Indianer"

Wo sind all die Indianer hin?
Wann verlor das große Ziel den Sinn?

Dieses alte Bild aus der Kinderzeit
Zeigt alle Brüder vom Stamm der Gerechtigkeit
Wir waren bunt bemalt und mit wildem Schrei
Stand jeder stolze Krieger den Schwachen bei

Unser Ehrenwort war heilig
Nur ein Bleichgesicht betrog
Und es waren gute Jahre
Bis der erste sich belog

(Refrain)
Wo sind all die Indianer hin?
Wann verlor das große Ziel den Sinn?
So wie Chingachgook für das Guten stehn
Als letzter Mohikaner unter Geiern nach dem Rechten sehn

Der "Kleine Büffel" spielt heute Boß
Er zog mit Papi´s Firma das große Los
"Geschmeidige Natter" sortiert die Post
Und in seiner Freizeit sagt er meistens "Prost"

Und die Friedenspfeife baumelt über´m Videogerät
Wieviel Träume dürfen platzen,
Ohne daß man sich verrät?

(Refrain)
Wo sind all die Indianer hin?
Wann verlor das große Ziel den Sinn?
So wie Chingachgook für das Guten stehn
Als letzter Mohikaner unter Geiern nach dem Rechten sehn

Es gib noch ein paar wenige vom Stamme der Schoschonen

Die finden sich, erkennen sich am Blick

Und deren gute Taten kann man nur durch Freundschaft belohnen

Sie nehmen ein versprechen nie zurück

Und die Friedenspfeife baumelt über´m Videogerät
Wieviel Träume dürfen platzen,
Ohne daß man sich verrät?

(Refrain)
Wo sind all die Indianer hin?
Wann verlor das große Ziel den Sinn?
So wie Chingachgook für das Guten stehn
Als letzter Mohikaner unter Geiern nach dem Rechten sehn

 
 


Facebook